• Rebekka Lonczyk

Schoko-Cookies – Der kleine süße Snack

Schnelle und einfache Schoko-Cookies


Kekse, Plätzchen und andere Snacks sind bei jedem sehr beliebt. Wenn du daher eine kleine Leckerei für zwischendurch benötigst, können Cookies ideal sein. Noch dazu, wenn du diese schnell und einfach zubereiten kannst. Anders als bei Keksen, benötigt der Teig in diesem Rezept keine Ruhezeit im Kühlschrank. Du kannst daher diese Schoko-Cookies immer dann zubereiten, wenn dir der Sinn nach einem kleinen süßen Snack ist. Doch nicht nur für zwischendurch sind Schoko-Cookies geeignet. Auch zu einem Filmabend oder anderen Anlässen eignen sich diese ideal. Gerade, wenn du dich spontan dazu entschließt einen Filmabend zu gestalten, sind diese Schoko-Cookies gut geeignet. Doch auch wenn du einen Kindergeburtstag planst oder ein Filmabend mit Kind planst, kannst du diese Cookies servieren.


Welche Zutaten benötigst du für diese Schoko-Cookies?


In vielen Fällen bekommt man Lust auf bestimmte Speisen oder Snacks, wenn man nicht die passenden Zutaten zu Hause hat. In dieser Situation hast du dich sicherlich auch schon wiedergefunden. Wenn du im Allgemeinen gerne backst, dann hast du in der Regel Zutaten immer zu Hause, mit denen du dich kreativ ausleben kannst. In diesem Fall hast du ebenfalls die Zutaten für Schoko-Cookies zu Hause. Für diese benötigst du folgende Zutaten:


  • Schokostreusel

  • Mehl

  • Eier

  • Zucker

  • Backpulver

  • Vanillezucker

  • Butter


Wie du lesen kannst, handelt es sich bei diesen Zutaten um Lebensmittel, die du in der Regel immer zu Hause hast. Eventuell kann es an den Schokostreuseln hängen, dass du doch nochmal in den Supermarkt musst.


Backpulver und Vanillezucker benötigst du in den meisten Fällen, wenn du etwas backen möchtest. Daher gibt es bei diesen Zutaten keine zusätzlichen Informationen, worauf du achten solltest.

Bei dem Mehl kannst du selbst entscheiden, welche Art du verwendest. Du kannst herkömmliches Weizenmehl verwenden. Solltest du dieses nicht vertragen, dann kannst du ebenfalls glutenfreies Mehl, Dinkelmehl oder auch Mandelmehl verwenden. Ich denke mit Mandelmehl bekommen deine Schoko-Cookies nochmal eine interessantere Geschmacksnote.


Auch bei der Butter kannst du selbst wählen, was dir angenehmer ist. Du kannst dich auch für pflanzliche Margarine entscheiden. Geschmacklich sollte dies keinen Unterschied machen. Ich habe bei meinen Schoko-Cookies ebenfalls eine pflanzliche Alternative verwendet.


Für den Zucker sowie die Schokostreusel kannst du ebenfalls eine Marke wählen, mit der du zufrieden bist. Allerdings solltest du bei dem Zucker keinen Rohrzucker verwenden, sondern den herkömmlichen weißen Zucker. Anstelle der Schokostreusel ist es ebenfalls möglich, dass du auf Schokodrops zurückgreifst.


Bei der letzten Zutat handelt es sich um die Eier. Hier kannst du ebenfalls frei entscheiden, für welche Art von Ei du dich entscheidest.


Welches Zubehör benötigst du für die Herstellung von Schoko-Cookies?


Das praktische bei diesen Schoko-Cookies ist, dass du kein spezielles Zubehör benötigst. Du kannst die Küchengeräte nutzen, die du immer beim Backen verwendest. Dabei handelt es sich um folgende:


  • Eine Küchenwaage

  • Eine Rührschüssel

  • Ein Handrührgerät


Das bedeutet, du kannst diese Cookies einfach und schnell herstellen, ohne dir dafür extra neue Küchenutensilien kaufen zu müssen.


Warum solltest du die Schoko-Cookies ausprobieren?


Sicherlich gibt es Kekse, Cookies und anderes Gebäck, welches du einfach im Supermarkt kaufen kannst. Doch selbstgebacken schmeckt in der Regel immer einen kleinen Hauch besser. Mit diesen selbstgemachten Schoko-Cookies kannst du den Snack so gestalten, wie du es möchtest. Du bestimmst die Größe, die Form sowie den Schokoladenanteil.


Zudem eignet sich dieser Snack sehr gut, wenn du einen Filmabend gestalten möchtest oder Gäste zu Hause empfangen kannst die nur eine Kleinigkeit essen möchten. Zusätzlich kannst du die Cookies für einen längeren Zeitraum aufbewahren, wenn du diese richtig lagerst. Dies hat einen großen Vorteil gegenüber einem Kuchen oder einer Torte.


Auch wenn du selbst zu einem netten Beisammensein, einem Geburtstag oder einem anderen Anlass eingeladen wirst, eignen sich diese Cookies. Nicht nur dass du keine lange Vorbereitungszeit einplanen musst, die Schoko-Cookies können ideal mit der Hand gegessen werden.


Wie lange sind diese Schoko-Cookies haltbar?


Wenn du die Cookies richtig lagerst, dann kannst du diese bis zu 7 Tage lagern. Jedoch solltest du dabei berücksichtigen, dass in den Cookies Eier enthalten sind. Je nach Außentemperatur ist es daher ratsam, das Gebäck im Kühlschrank zu lagern. Des Weiteren kann es durchaus vorkommen, dass die Cookies nach einigen Tagen eine festere Konsistenz bekommen. Das kann einen starken Einfluss auf den Geschmack haben.


Am besten ist es natürlich, wenn du die Schoko-Cookies nach maximal 3 Tagen verzehrt hast. Je nachdem zu welchem Anlass du die Schoko-Cookies zubereitest, kann es auch vorkommen, dass diese nicht länger als einen Tag halten und bereits in kürzester Zeit vollständig aufgebraucht sind.

So stellst du die Schoko-Cookies her


Nachdem du jetzt viel über die einzelnen Zutaten gelesen hast und wie lange die Cookies haltbar sind, möchte ich dir das Rezept mitteilen. Dann kannst du selbst beginnen, diese nach zu backen.


Schoko-Cookies

Schoko-Cookies
Schoko-Cookies

Zutaten für 13 Stück:


300 g Mehl

100 g Schokostreusel

150 g Zucker

2 Eier

1 Pck. Backpulver

100 g Butter

1 Pck. Vanillezucker

Für die Dekoration:

50 g Schokostreusel

Zubereitung:


  1. Gib alle Zutaten nach und nach in eine Schüssel.

  2. Rühre die Zutaten mithilfe eines Handrührgerätes zu einem krümeligen Teig.

  3. Forme aus dem Teig Cookies in der von dir gewünschten Größe. Hierfür nimmst du etwas Teig aus der Schüssel und drückst diesen in deiner Hand zusammen. Anschließend formst du eine Kugel aus dem Teig und drückst diese flach.

  4. Lege ein Backblech mit Backpapier aus und gib den flachen Teig-Taler darauf. Wiederhole diesen Vorgang, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.

  5. Dekoriere die Cookies mit den restlichen Schokostreuseln.

  6. Backe die fertigen Schoko-Cookies bei 200 °C Umluft für 15 Minuten. (HINWEIS: Je nachdem welchen Backofen du besitzt, kann die Backzeit etwas abweichen.)

Für die Zubereitung benötigst du keine Backerfahrung. Es handelt sich dabei um ein einfaches Rezept sowie eine schnelle Backzeit. Somit handelt es sich bei diesen Cookies um ein Rezept, welches sich ideal eignet, sobald der kleine Hunger aufkommt. Die fertigen Schoko-Cookies kannst du etwas abkühlen lassen und anschließend in eine Keksdose geben. Je nachdem wie groß du die Cookies formst, desto mehr bekommst du aus dem Teig heraus. So kannst du individuell entscheiden, ob du dir kleine Snacks gönnst oder ob du dir einzigartige große Schoko-Cookies herstellen möchtest.


Ich hoffe dir schmecken meine Schoko-Cookies. Über dein Feedback würde ich mich freuen.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen