• Rebekka Lonczyk

Nagellack richtig auftragen

Einfarbigen Nagellack einfach auftragen


Besonders im Sommer möchte man gepflegte Nägel haben. Nagellack ist hierfür ein praktisches Hilfsmittel. Diesen kannst du immer und überall auftragen. Zudem gibt es mittlerweile Ausführungen, die innerhalb von wenigen Sekunden trocknen. Somit kannst du auch spontan Nagellack auftragen. Insbesondere wenn du die verschiedenen Trends ausprobieren möchtest, ist es hilfreich zu wissen, wie du Nagellack richtig auftragen kannst. Denn gerade bei unsauber aufgetragenem Nagellack kann das Gegenteil bewirkt werden.


Daher möchte ich dir hier einige Tipps geben, wie du Nagellack richtig auftragen kannst. Dadurch sehen deine Hände zu jeder Jahreszeit gepflegt aus und du kannst deinen eigenen Stil mit einbringen.


Welche Vorbereitungen solltest du treffen, um Nagellach aufzutragen?


Sicherlich hast du bereits schon einmal Nagellack aufgetragen. Allerdings ist es an den Händen etwas schwieriger als auf deinen Füßen. Eine richtige Vorbereitung für das Auftragen von Nagellack ist hilfreich und kann dir viel Stress und Frustration ersparen. Daher solltest du diese Punkte vor dem Nagellack auftragen erledigen:


  • Entscheide dich für eine Nagellackfarbe

  • Suche dir zusätzlich einen farblosen Lack aus

  • Schneide dir die Fingernägel auf die gewünschte Länge

  • Feile dir deine Fingernägel in die gewünschte Form

  • Schütte dir etwas zu trinken in ein Glas

  • Gehe vor dem Lackieren auf Toilette

  • Zieh dir etwas Bequemes an


Natürlich kannst du zuerst deine Fingernägel lackieren, wenn du eine Farbe gewählt hast. Damit du nach deinen getroffenen Vorbereitungen direkt starten kannst, solltest du dir die Farbe vorab aussuchen.


Den farblosen Nagellack kannst du sowohl als Unterlack, als auch als Überlack nutzen. Je nachdem für welche Nagellackfarbe du dich entscheidest, kann diese ohne einen Unterlack, Verfärbungen auf deinem Naturnagel hinterlassen. Mithilfe eines Unterlacks kannst du diesen Verfärbungen entgegenwirken. Zusätzlich kannst du diesen farblosen Nagellack auch als Überlack bzw. Top Coat benutzen. Dies hat zur Folge, dass dein Nagellack länger hält. Jedoch ist dies nicht zwingend nötig. Du kannst für dich selbst entscheiden, ob du einen Top Coat verwenden möchtest.

Zu der optimalen Vorbereitung gehört es ebenso, dass du deine Fingernägel für das Lackieren vorbereitest. Das bedeutet für dich, dass du deine Nägel in die gewünschte Länge schneidest und spitze Kanten entfernst. Ebenso solltest du deine Fingernägel in die gewünschte Form Feilen. Solltest du dies erst nach dem Lackieren deiner Nägel machen, kann es passieren, dass sich der Lack von deinem Nagel absplittert.


Da du einige Minuten nach dem Lackieren nicht viel anfassen solltest, ist es sinnvoll, dir etwas zu trinken vor dem Lackieren in ein Glas zu schütten. So musst du mit deinen frisch lackierten Nägeln keine Flasche aufdrehen. Ein Glas hochzuheben ist unter diesen Umständen einfacher und unproblematisch.


Doch nicht nur das Trinken kann problematisch sein. Auch der Gang auf die Toilette erweist sich mit frisch lackierten Fingernägeln als schwer. Daher solltest du zum einen nicht viel trinken, bevor der Nagellack nicht vollständig getrocknet ist. Zum anderen ist es sinnvoll, dass du vor dem Lackieren noch einmal zur Toilette gehst.


Auch bequeme Kleidung kann dir beim richtigen Auftragen von Nagellack nützlich sein. Es gibt nichts Schlimmeres, wenn es einen aufgrund der Kleidung zwickt oder kratzt und man sich nicht kratzen kann. Aus diesem Grund solltest du dich für bequeme Kleidung entscheiden. Zudem kannst du dich selbst besser bewegen und deine Fingernägel einfacher lackieren.


Wenn du diese Vorbereitungen getroffen hast, steht nichts mehr im Wege, deinen Nagellack aufzutragen.


Warum sind Vorbereitungen für das Lackieren der Fingernägel wichtig?


Nagellack auftragen ist kein Hexenwerk. Wenn du dies oft gemacht hast, dann ist es für innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Dennoch sind die oben genannten Vorbereitungen immer nützlich. Denn gerade, wenn du mit deinen frisch lackierten Fingernägeln gegen etwas kommst, musst du die Stellen ausbessern. Je nach Größe der Delle, kann dies unschön aussehen und du musst von neuem beginnen.


Damit du dir also keine doppelte Arbeit machst, sind die Vorbereitungen besonders hilfreich.


Nagellack richtig auftragen – Die Anleitung


Du hast alle Vorbereitungen erledigt und dich auch für eine Farbe entschieden? Dann kannst du mit dem eigentlichen Auftragen des Nagellackes beginnen.


Ich habe dir hier für dich eine Schritt für Schritt Anleitung:


1. Trage zuerst einen Unterlack auf. Hierfür eignet sich farbloser Nagellack am besten. Gib den Pinsel in den Lack und streiche an dem Behälter zu viel Lack ab. Danach machst du einen senkrechten Strich in die Mitte des Fingernagels. Dabei gehst du von der Nagelwurzel bis zur Nagelkante. Anschließend gibst du einen senkrechten Lackstrich rechts und links daneben.

farblosen Nagellack auftragen
farblosen Nagellack auftragen

2. Lasse den Unterlack vollständig trocknen. Damit dies nicht zu lange dauert, ist es sinnvoll sich für einen schnelltrocknenden Nagellack zu entscheiden.


3. Öffne deinen farbigen Nagellack und trage diesen nach demselben Prinzip auf, wie den Unterlack. Das bedeutet, du machst zuerst einen senkrechten Pinselstrich mittig auf deinen Fingernagel. Danach einen Strich rechts und links daneben. Je nachdem wie deckend dein Nagellack ist, reicht ein einmaliges Auftragen. Sollte dein Lack nicht ausreichend decken, ist es sinnvoll eine weitere Schicht Nagellack darüber zu geben. Jedoch sollten es nicht mehr als drei Schichten Nagellack werden.


farbigen Nagellack auftragen
farbigen Nagellack auftragen

4. Jetzt lässt du den farbigen Nagellack vollständig trocknen. Je nachdem für welchen Lack du dich entschieden hast, kann dies zwischen einer und 10 Minuten dauern.


Wie du lesen kannst, ist es mit nur 4 Schritten möglich Nagellack richtig auftragen zu können. Dafür musst du kein Profi sein. Mit diesen Schritten kannst du einfarbigen Nagellack auch auftragen, wenn es für dich das erste Mal ist.


In dem Video unten findest du die Anleitung nochmals digital. So kannst du dir genau ansehen, wie du die einzelnen Schritte durchführen kannst.


Wie kannst du kleinere Macken beseitigen?


Natürlich kann es passieren, dass du beim Lackieren etwas Nagelhaut mit lackierst. Diese kannst du aber sehr einfach entfernen. Du kannst etwas Nagellackentferner auf ein Wattestäbchen geben. Mit diesem kannst du anschließend kleine Stellen Lack von deiner Haut beseitigen.


Solltest du mit deinem feuchten Nagellack etwas berührt haben, kannst du hier ebenfalls Dellen ausbessern. Je nachdem wie stark diese ausgeprägt ist, solltest du den Lack an dieser Stelle großflächig entfernen. Anschließend kannst du den Nagel mit etwas Wasser abwischen und erneut Nagellack auftragen. Wenn es sich nur um eine kleine Delle handelt, ist es etwas einfacher. Hier kannst du einfach neuen Lack darüber geben, ohne vorab Nagellack entfernen zu müssen.


Doch damit dies erst gar nicht passiert, solltest du dir Zeit beim Nagellack auftragen lassen. Zudem ist es ratsam, den Nagellack vollständig trocknen zu lassen, bevor du deine Hände wieder benutzt.


Wo findest du Inspirationen für dein persönliches Nageldesign?


Je nach Lust und Laune kann es für dich einfach sein, deine Fingernägel zu lackieren. Falls dir dennoch Ideen und Inspirationen für eine Farbe fehlen, kannst du dir im Internet viele Anregungen holen. Zudem findest du in jeder Drogerie eine Vielzahl von Lacken, die du nutzen kannst. Du kannst dich aber auch an den jeweiligen Trends des Jahres orientieren. Beispielsweise findest du hier die Nageltrends für den Sommer 2020.

Ich hoffe diese Tipps haben dir geholfen und du kannst jetzt ebenfalls Nagellack einfach auftragen.



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen