top of page
  • AutorenbildRebekka Lonczyk

Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick - Filmreview

Nachdem ich in letzter Zeit viele Thriller und Horror-Filme gesehen habe, möchte ich euch heute mal wieder von einem eher lustigen Film berichten. „Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick“ ist eine Komödie, so wie wir sie kennen. Für den Artikel werde ich den Filmtitel auf „Marry Me“ abkürzen. Alleine wenn du dir die Schauspieler ansiehst, wirst du dir direkt vorstellen können, um welche Art Film es sich handelt. Doch dazu kommen wir später. Zuerst möchte ich dir grob erzählen, worum es in dem Film geht.


Marry Me - Eine Liebeskomödie für einen entspannten Abend


„Marry Me“ - Die Handlung


In dem Film „Marry Me” geht es um ein prominentes Paar, welches die eigene Hochzeit plant. Dabei ist die Braut eine bereits bekannte Popdiva wohingegen ihr Partner zu den Newcomern gehört. Um im Gespräch zu bleiben, soll die Hochzeit live ausgestrahlt werden und auch Fans bekommen die Möglichkeit an diesem Event teilzunehmen.


Jedoch erfährt Kat, die Braut, kurz vor Beginn der Hochzeit, dass sie betrogen wurde. Daher sucht sie sich einen Mann aus dem Publikum aus, der ein eindeutiges Plakat in die Höhe hält, den sie anstatt ihres Partners heiraten möchte.


Nun müssen beide mit dieser Entscheidung und der neuen Aufmerksamkeit zurechtkommen.


Wie lange ist der Film?


Wie viele Komödien hat der Film „Marry Me“ eine gute und angenehme Länge. Der Film geht insgesamt 1 Stunde und 52 Minuten. Da es sich um eine klassische Komödie handelt, gibt es natürlich auch einige Stellen, die vorhersehbar sind. Ebenso gibt es Szenen, die dafür gedacht sind, den Film in die Länge zu ziehen. Natürlich ist auch etwas Drama dabei, um die Spannung aufrechtzuerhalten.


Dennoch kommen einem die fast zwei Stunden relativ kurz vor. Der Film lässt sich schön schauen, ohne dabei sehr langweilig zu sein. Auch wenn man das Ende vorhersehen kann.


Wer spielt in „Marry Me“ mit?


Kommen wir jetzt zu den Schauspielern, die du dir in „Marry Me“ ansehen kannst, danach wird es auch für mich einfacher zu schreiben, da du einige Dinge besser nachvollziehen kannst.


Zuerst möchte ich dir die Hauptdarsteller aus „Marry Me“ vorstellen. Hierbei handelt es sich um Jennifer Lopez und Owen Wilson. Alleine an diesen beiden Darstellern kannst du erkennen, um welche Art von Komödie es sich handelt. Die meisten Liebeskomödien mit Owen Wilson oder Jennifer Lopez lassen sich gut ansehen, sind allerdings keine wirklichen Filme, die etwas Neues zeigen. Dennoch lassen sich diese Art von Filme gut schauen, besonders wenn man sich einfach nur berieseln lassen möchte.


Doch bei diesen beiden handelt es sich nicht um die einzigen Schauspieler. Du kannst zudem diese Darsteller in dem Film betrachten:

Chloe Coleman - bekannt aus „Dungeons & Dragons“ und „Gunpowder Milkshake“

John Bradley-West - bekannt aus „Game of Thrones”


Zusätzlich hat ein Sänger ebenfalls die Ehre, in dieser Liebeskomödie mitzuspielen. Hierbei handelt es sich um Maluma, der Bastian, den Ex-Bräutigam spielt. Maluma ist besonders bekannt für das WM-Lied aus 2022.


Ebenso haben einige andere Schauspieler die Ehre, in dem Film kurz aufzutauchen. Diese kleinen Gastrollen, sorgen dafür, dass der Film authentischer wirkt, da es nun mal um eine Popdiva geht. Somit kannst du in dem Film auch folgende Schauspieler, Sänger und Komiker sehen:


  • Sarah Silvermann

  • Jimmy Fallon



Meine Meinung zu „Marry Me“


„Marry Me“ ist ein Film, der nicht jedem gefällt. Gerade, wenn du eher auf anspruchsvollere Filme mit mehr Geschichte und vor allem mehr Handlung magst, wird „Marry Me“ nichts für dich sein. Solltest du allerdings einfach nur eine stumpfe Komödie suchen, die dich für knapp zwei Stunden bespaßt, dann ist dies ein sehr guter Film.


Da ich wusste, welche Schauspieler in dem Film mitwirken, wusste ich genau, worauf ich mich einlasse. Ich hatte keine großen Erwartungen. Ich fand es schön mich berieseln zu lassen ohne wirklich aufpassen zu müssen. Denn gerade bei solchen Filmen kennt man in der Regel die Handlungen und auch das Ende ist vorhersehbar.


„Merry Me“ bedient sich auch an klassischen Klischees. Eine berühmte Sängerin will Rache an ihrem Ex nehmen, sucht sich einen No-Name aus und am Ende gibt es doch eine Romanze mit ständigem Hin und Her. So kannst du den Film „Marry Me“ eigentlich auch zusammenfassen.


Jedoch ist es meisten bekannt, worauf sie sich einlassen, wenn sie diese Art von Film anschauen. Dass du keine neuen Bilder siehst, eine neue Geschichte mit komplett neuen Handlungen geboten bekommst, sollte dir bewusst sein. Daher finde ich, dass der Film weniger für einen Filmabend geeignet ist.


Vielmehr würde ich „Marry Me“ für diejenigen empfehlen, die abends entspannt etwas schauen möchten, ohne dabei viel nachzudenken. Zumal der Film nur knapp zwei Stunden geht, ist dieser gut für unter der Woche geeignet.


Als Liebesfilm funktioniert „Marry Me“ meiner Meinung nach sehr gut. Auch finde ich, dass Jennifer Lopez sehr gut in die Rolle passt. Sie ist in ihrem Element und kann zeigen, was sie kann. Auch Owen Wilson spielt den alleinerziehenden Vater gut und überzeugend.


Persönlich würde ich den Film allerdings nicht nochmal kaufen. Ich würde warten, bis dieser bei diversen Streamingdiensten frei verfügbar ist. Wenn du daher auf der Suche nach einer klassischen Liebeskomödie bist, dann kannst du dir „Marry Me” ansehen, besonders wenn du nicht deine volle Aufmerksamkeit auf den Film lenken kannst. Für nebenbei funktioniert dieser Film ebenso, da man praktisch jedes kleine Detail erahnen kann.


Nebeninformationen zum Film:


Titel: „Marry Me – Verheiratet auf den ersten Blick”

Darsteller: Jennifer Lopez, Owen Wilson

Erscheinungsjahr: 2022

FSK: 0

Länge: 1 Stunde 52 Minuten


Natürlich eignet sich der Film Marry Me auch um mit Freunden und Familie nebenbei etwas zu snacken.

 

Über mich:

Ich bin Rebekka, Texterin und Bloggerin aus Hessen. Neben meiner Selbstständigkeit freue ich mich immer darauf in meinem Blog Erfahrungen und interessante Themen aufzuschreiben und mit euch zu teilen.



 

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page