• Rebekka Lonczyk

Mare of Easttown - Serienreview

Heute gibt es von mir ein neues Serienreview. Dieses Mal geht es um eine Serie, die einen sehr natürlichen Stil hat. „Mare of Easttown“ ist eine Krimi-Serie, die einen großen Wert darauf legt, authentisch rüberzukommen. Zumindest ist es mir beim Schauen so vorgekommen. Allerdings ist diese Serie nicht auf allen Streamingdiensten kostenlos verfügbar.


Doch kommen wir zuerst zu einigen Informationen, damit du entscheiden kannst, ob „Mare of Easttown“ auch etwas für dich ist.


Worum geht es in der Serie?


„Mare of Easttown“ ist eine Krimi-Serie, in der es um einen Mordfall geht. Allerdings hat es die Ermittlerin Mare nicht gerade einfach. Denn während sie an dem Fall arbeitet, läuft es in ihrem Privatleben nicht besonders gut. Neben der Scheidung lässt sie auch ihre Vergangenheit nicht los.


Da es sich um eine Kleinstadt handelt, bleibt auch nicht viel verborgen. So weiß gefühlt jeder über die Probleme von anderen Bescheid. Das macht es Mare besonders schwer, die Ermittlungen voranzutreiben. Nachdem ein zusätzlicher Ermittler bei der Aufklärung helfen soll, ist es für Mare noch schwerer. Besonders da die Vorgehensweisen unterschiedlich sind.


Wie viele Folgen kannst du dir von „Mare of Easttown“ ansehen?


Bei dieser Krimi-Serie handelt es sich um eine sogenannte Mini-Serie. Das heißt, du kannst dir nur wenige Folgen ansehen. Derzeit ist auch nur eine Staffel verfügbar. Das bedeutet für dich, du kannst dich nur sehr kurz mit der Serie befassen. Allerdings ist dies meiner Meinung nach keine vergeudete Zeit.


Die Staffel hat insgesamt 7 Folgen. Diese haben jeweils eine Länge zwischen 54 Minuten und 57 Minuten. Nur die letzte Folge hat eine Länge von mehr als 1 Stunde. Das liegt aber auch daran, dass es sich um die Finale-Folge handelt.


Die jeweiligen Folgen sind zudem mit separatem Titel versehen. Somit kannst du dir einen kleinen Überblick darüber verschaffen, worum es in der einzelnen Folge gehen wird. Ich habe dir die Folgen mit Titel und Länge hier einmal aufgelistet:


Folge 1: Miss Lady Hawk persönlich - Länge: 55 Minuten

Folge 2: Väter - Länge: 57 Minuten

Folge 3: Verstrickungen - Länge: 57 Minuten

Folge 4: Armer Sisyphus - Länge: 54 Minuten

Folge 5: Illusionen - Länge 57 Minuten

Folge 6: Bekenntnisse - Länge 57 Minuten

Folge 7: Sakrament - Länge 1 Stunde 4 Minuten


Welche Atmosphäre herrscht in der Serie?


„Mare of Easttown“ ist eine Serie, die sehr authentisch ist. Daher ist es leicht, sich in die Gefühle der Darsteller hineinversetzen zu können. Allerdings bedeutet dies auch, dass die Atmosphäre sehr unterschiedlich ist. Mal ist diese bedrückend und dann gibt es aber auch wieder Szenen, die einen zum Lachen bringen können.


Zudem wird eine spannende Atmosphäre geschaffen, da man bis zum Schluss nicht weiß, wie die Ermittlungen ausgehen.


Welche Schauspieler wirken in „Mare of Easttown“ mit?


Ich selbst hatte vorher nichts von dieser Serie gehört. Daher hat es mich etwas verwundert, das einige sehr bekannte und sehr gute Schauspieler in der Serie mitwirken. Unter anderem kannst du diese Schauspieler sehen:


  • Kate Winslet

  • Angourie Rice

  • Evan Peters

  • Jean Smart

  • Julianne Nicholson

  • Guy Pearce


Wie du alleine an den Schauspielern erkennen kannst, musst du dir über die schauspielerische Leistung keine Gedanken machen.


Wird die Serie fortgeführt?


Wie bereits erwähnt kannst du derzeit nur eine Staffel mit 7 Folgen ansehen. Derzeit ist allerdings noch nicht bekannt, ob die Serie mit einer zweiten Staffel fortgeführt wird. Sollte dies allerdings der Fall sein, werde ich mir diese auf jeden Fall ansehen.


Meine Meinung zu „Mare of Easttown“


„Mare of Easttown“ gehört zu dem Genre „Krimi“. Das ist auch nicht verwunderlich, da es sich um die Aufklärung eines Mordfalles handelt. Es kommen nicht wirklich actionreiche Szenen drin vor und da es um die Aufklärung eines Mordfalles geht, ist Krimi sehr passend.


Persönlich finde ich, dass die Serie sehr authentisch ist. Kate Winslet ist bis auf einige Szenen komplett ungeschminkt, was sehr gut in ihre Rolle passt. Auch die anderen weiblichen Schauspieler sind normal. Damit meine ich, dass keine zu sehr geschminkt oder die Kleidung nicht passend ist. Die Kostüme sowie die Kulissen passen sehr gut in eine Kleinstadt in Pennsylvania.


Zu der schauspielerischen Leistung muss ich nicht viel sagen, da man bereits an den Schauspielern erkennt, das dort viel Erfahrung vorhanden ist. Auch die Kameraführung ist in Ordnung gewesen. Es gibt keine Stellen, die zu schnell oder extrem langsam gefilmt sind. Ebenso ist kein Gewackel im Bild zu erkennen. Dadurch kannst du als Zuschauer der Geschichte sehr gut folgen.


Natürlich gibt es hier und da einige Dinge, die vielleicht etwas seltsam sind. Doch da ich nicht in Pennsylvania lebe, kann es auch sein, dass es vollkommen normal ist.


Die Aufklärung des Mordfalls ist für mich ebenfalls sehr stimmig gewesen. Natürlich gibt es hin und wieder einige Dinge, die nicht ganz realistisch oder stimmig sind. Doch über diese kann ich noch hinwegsehen, da die Serie wirklich sehr gut ist.


Einen weiteren Punkt, den ich hier positiv erwähnen möchte, ist, dass es sich bei „Mare of Easttown“ um eine Serie handelt, bei der du bis zum Schluss vollständig unwissend bleibst. Du kannst somit von Anfang an mit raten, wer der Täter sein könnte. Ich habe komplett falschgelegen.


Kommen wir nun zu der Länge der Serie und der Folgen. Für eine Serie waren die Längen der Folgen vollkommen in Ordnung. Wenn du wirklich Interesse an „Mare of Easttown“ hast, dann kannst du dir jeden Abend eine Folge ansehen und bist in 7 Tagen fertig. Mir sind beim Schauen auch keine Längen aufgefallen. Auch wenn es nicht nur primär um die Aufklärung des Mordes geht, bleibt die Serie interessant und spannend.


Zudem finde ich, dass bei dieser Serie eine sehr gute Verbindung zwischen dem eigentlichen Fall und den Nebenhandlungen geschaffen wurde. Du kannst dich als Zuschauer besser in Mare hineinversetzen und auch die anderen Nebendarsteller besser verstehen. Auch wurde ich in „Mare of Easttown“ wirklich überrascht. Ich habe zwar schon viele Serien gesehen, die sich in demselben Genre befinden. Aber diese HBO-Serie hat das Ganze noch mal auf ein ganz anderes Level gebracht.


Eine Sache möchte ich noch erwähnen. Dabei handelt es sich um die Altersfreigabe. Die Serie hat eine FSK ab 16. Dies finde ich auch vernünftig, da Themen angesprochen werden, die für jüngere Zuschauer ungeeignet sind.


Persönlich kann ich dir daher „Mare of Easttown“ ans Herz legen, besonders dann, wenn du Krimi-Serien gerne schaust.


Derzeit ist die Serie auf Sky-Ticket oder jetzt WOW verfügbar. Du kannst dir diese aber auch auf einem anderen Streamingdienst kaufen. Ich habe dir die Serie hier verlinkt:


Digitale Version (*)


DVD: (*)




 

Über mich:

Ich bin Rebekka, Texterin und Bloggerin aus Hessen. Neben meiner Selbstständigkeit freue ich mich immer darauf in meinem Blog Erfahrungen und interessante Themen aufzuschreiben und mit euch zu teilen.



 



(*) Produkte die ich mit einem * gekennzeichnet habe, enthalten einen direkten externen Link zu den entsprechenden Produkten. Somit kannst du dir Zeit für das Suchen der Produkte sparen. Für dich entstehen bei einem Kauf über diesen Link keine zusätzlichen Kosten. Allerdings erhalte ich bei einem Kauf eine Provision. (Affiliate Link)




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen