• Rebekka Lonczyk

Kitz – Serienreview

Die erste Serie, die ich mir in dem neuen Jahr 2022 angesehen habe war „Kitz“. Da ich mal wieder auf der Suche war, habe ich die verschiedenen Streamingdienste durchgesehen und bin dort unter anderem auf die Serie „Kitz“ gestoßen. Die Beschreibung sowie der kurze Trailer haben mit zugesagt, da es in dem ersten Augenblick anhörte, wie Drama, Intrigen und eine Story, bei der man nicht viel falsch machen kann.


Es war nur die erste Staffel verfügbar und diese hatte insgesamt 6 Folgen. Die einzelnen Folgen sind um die 40 Minuten lang, was mittlerweile fast bei allen Serien der Fall ist. Doch, bevor ich über meine Meinung zu der Serie „Kitz“ schreibe, gibt es einige Hintergrundinformationen. Falls du dir die Serie ebenfalls ansehen möchtest, ich werde in diesem Review keine genauen Einzelheiten über die Handlungen nennen. Somit kannst du dir bei Interesse immer noch die Serie ansehen, ohne zu wissen, wie diese endet.


Wie ist die Handlung in der Serie „Kitz“?


Die Serie spielt in Kitzbühel. Somit kann man sich auf eine verschneite Landschaft einstellen. Während die reichen Jugendlichen eine große Silvester-Party feiern möchten, versucht eine junge Kellnerin, Namens Lisi, Anschluss in die Gruppe zu finden. Das liegt daran, dass sie ihren Bruder durch einen tragischen Autounfall verloren hat und eine der reichen Jugendlichen diesen eventuell zuletzt lebend gesehen hat.


Insbesondere da eines der reichen Jugendlichen Namens Vanessa ein Techtelmechtel mit dem Bruder von Lisi hatte und diese nun davon ausgeht, dass Vanessa eine Mitschuld an dem tragischen Unglück hat.


Durch kleine und etwas größere Intrigen versucht Lisi das Vertrauen von Vanessa zu bekommen um dem Verlust ihres Bruders auf den Grund zu gehen. Dabei hat sie immer die Rache im Hinterkopf.


Wer sind die Schauspieler?


Zugegeben ich habe mich vor dem Ansehen der Serie „Kitz“ nicht informiert oder mir die Schauspieler angesehen. Sicherlich wäre ich voreingenommen gewesen, besonders da ich die Namen der Schauspieler vorher noch nie gehört habe. Aber vielleicht sagen diese dir ja etwas:

  • Ben Felipe

  • Sofie Eifertinger

  • Zoran Pingel

  • Bless Amada

  • Valerie Huber

Wie ist die Atmosphäre in der Serie?


Die Schauspieler bringen ihr Auftreten sehr gut rüber. Man erkennt sehr schnell wer die reichen Jugendlichen sind und wer zu den Einheimischen gehört. Ebenso erfüllen diese auch die Klischees, die man im Kopf hat, wenn es um reiche Jugendliche geht, die in Kitzbühel feiern. Auch was die Landschaft und die Wohnräume der Darsteller angeht, ist kaum ein Kritikpunkt zu finden. Wenn man alles insgesamt betrachtet, finde ich, dass die Atmosphäre nachvollziehbar ist. Jedoch ist es schwer sich in die einzelnen Personen hineinzuversetzen. Es herrscht keine fröhliche Atmosphäre aber auch keine düstere.


Ist eine Fortsetzung der Serie „Kitz“ geplant?


Derzeit ist nur eine Staffel dieser Serie vorhanden. Diese umfasst insgesamt 6 Folgen. Da kein richtiges Ende der Geschichte nach der ersten Staffel zu erkennen, sondern nur zu erahnen ist, könnte es zu einer 2. Staffel kommen. Allerdings ist derzeit noch nichts genaueres bekannt.


Es bleibt daher abzuwarten, ob es sich für die Produktion lohnt, eine zweite Staffel zu drehen. Allerdings sieht es nicht so aus, als ob diese noch in dem Jahr 2022 erscheint.


Details zu der Serie


Erscheinungsjahr: 2021

FSK: 12

Verfügbare Staffeln: 1 Staffel

Genre: Drama


Mein Fazit zu der Serie


Jetzt hast du einen kleinen Einblick in die deutsche Serie „Kitz“ erhalten. Kommen wir nun zu meinem Fazit der Serie. Als ich den Trailer sowie die Beschreibung gesehen habe, war mein erster Gedanke, das könnte eine Serie genau für mich sein. Es wurden genau die Interessen angesprochen, die ich an Serien und Filmen derzeit mag. Es geht um Intrigen, Drama und Geheimnisse.


Hätte ich mich mehr mit der Serie im Voraus befasst, hätte ich sie mir sicherlich nicht angesehen. Vor allem liegt das daran, dass ich von deutschen Film- und Serienproduktionen nicht überzeugt bin. Da ich dies allerdings vorher nicht wusste, habe ich die Serie eingeschalten. Natürlich habe ich bereits nach den ersten Sätzen herausgefunden, dass es sich um eine deutsche Serie handelt. Doch nachdem ich eine Serie oder einen Film angefangen habe, schaue ich diese auch bis zu ende. Somit habe ich alle 6 Folgen gesehen.


Mein Fazit der Serie „Kitz“ sieht eher nüchtern aus. Zwar ist die Story gut und die Idee hinter der Serie hat potenzial. Allerdings gibt es bereits viele andere Produktionen, die gezeigt haben, wie man es besser machen kann. Nachdem man sich einige Serien aus diesem Genre angesehen hat, erkennt man, dass manche Situationen nicht so gut durchdacht sind. So hätte man meiner Meinung nach die Intrige etwas anders durchführen können. Auch das Zwischenmenschlichte wurde meiner Meinung nach nicht gut dargestellt. Wenn man sich beispielsweise die Mühe macht und als Kellnerin versucht in der Gesellschaft der High Society fußzufassen, um das Leben einer Person zu zerstören, dann gibt man sich etwas mehr Mühe. Zudem denke ich, dass gerade diese Personengruppe nicht so leichtgläubig ist.


Persönlich finde ich daher, dass es sich nicht lohnt, sich die Serie „Kitz“ anzusehen. Es gibt viele ähnliche Serien, die solche Themen aufgreifen und meiner Meinung nach besser umsetzen. Zudem finde ich, dass jemand der eine Intrige in einem solchen Ausmaß durchführen möchte, eine bessere Planung hat und auch Eventualitäten mit einplant.


Auch wenn es in der ersten Staffel keinen direkten Abschluss gibt, kam für mich nach dem Ende der 6. Folge nicht der Gedanke: Ich möchte jetzt unbedingt wissen, wie es weitergeht. Es kam keine wirkliche Spannung während der gesamten Staffel auf. Auch kam kein „WOW-Effekt“ oder ein „Damit habe ich jetzt nicht gerechnet“ auf. Ob dies jetzt positiv oder negativ ist, kann jeder für sich entscheiden. Dabei kommt es natürlich darauf an, welchen Anspruch man selbst an eine solche Serie hat. Doch da sich die Serie „Kitz“ im Genre Drama befindet, gab es für mich zu wenig Drama. Zwischen einigen Nebendarstellern ist die ein oder andere Szene vielleicht als dramatisch hinzustellen und auch die Hauptdarsteller hatten gelegentlich mit etwas Drama zu kämpfen, aber dies war für meinen Geschmack zu wenig. Auch als Krimiserie oder Thrillerserie würde ich „Kitz“ nicht bezeichnen.


Persönlich kann ich die Serie daher nicht empfehlen. Es kommt dabei natürlich immer auf den eigenen Geschmack an. Hierbei handelt es sich auch nur um eine eigene persönliche Meinung. Du kannst dir gerne selbst ein Bild machen und mir deine Meinung zu der Serie mitteilen.








 

Über mich:

Ich bin Rebekka, Texterin und Bloggerin aus Hessen. Neben meiner Selbstständigkeit freue ich mich immer darauf in meinem Blog Erfahrungen und interessante Themen aufzuschreiben und mit euch zu teilen.


 



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen