• Rebekka Lonczyk

Haarpflege im Winter

So kannst du auch im Winter mit schönen Haaren glänzen


(Affiliate Links) Die Haare bekommen immer sehr viel Aufmerksamkeit. Ob lang oder kurz, gefärbt oder natürlich – Haare spielen eine sehr große Rolle im Leben. Allerdings sind Haare immer mit viel Pflege verbunden. Gerade wenn du dich gerne stylest, verschiedene Haarfarben ausprobierst oder deine Haare auf eine andere Art und Weise strapazierst. Je nach Jahreszeit ist es sogar nötig, dass du hier ein besonderes Merkmal auf Pflege setzt. Wo deine Haare im Sommer überwiegend durch Hochsteckfrisuren oder Zöpfe strapaziert werden, sind im Winter die trockene Luft sowie die kalten Außentemperaturen für mehr Pflege verantwortlich.


Doch wie kannst du auch im Winter deine Haare gesund halten und diese mit ausreichend Pflege versorgen? Ich möchte dir hier 8 Tipps zeigen, wie du eine optimale Haarpflege im Winter durchführen kannst und welche Produkte du dafür benötigst. Ebenso kannst du am Ende des Artikels meine Favoriten finden.


Tipp 1: weniger Haarewaschen

Trockenshampoo
Trockenshampoo

Bei diesem Tipp solltest du allerdings stark auf deine Haare achten. Natürlich ist es nicht möglich, bei stark fettenden Haaren auf das Haarewaschen zu verzichten. Dies gilt überwiegend für trockene Haare. Wasser kann nicht nur die Haut, sondern auch die Haare austrocknen. Daher ist zu häufiges waschen bei trockenen Haaren nicht ratsam. Wenn du dennoch das frisch gewaschene Gefühl haben möchtest, dann kannst du auf Trockenshampoo zurückgreifen. So kannst du deine Haare frisch gewaschen aussehen lassen und gleichzeitig deine Haare schonen.



Tipp 2: Hitzeschutz verwenden

Hitzeschutz
Hitzeschutz

Hitzeschutz solltest ist in jeder Jahreszeit sinnvoll zu verwenden. Allerdings kannst du deine Haare im Sommer eher Lufttrocknen lassen. Im Winter hingegen ist es ratsam, die Haare mit einem Föhn zu trocknen. Damit die heiße Föhn-Luft nicht zusätzlich zu der trockenen Heizungsluft deinen Haaren schaden zufügt, solltest du Hitzeschutz verwenden. Dieses kannst du sowohl als Spray, als Milch oder auch als Öl verwenden. Doch nicht nur vor dem Föhnen ist der Hitzeschutz nützlich. Auch wenn du deine Haare für den Tag mit einem Glätteisen oder einem Lockenstab frisierst, solltest du vorher einen Hitzeschutz auftragen. So kannst du deine Haare optimal im Winter schützen und gleichzeitig pflegen. Denn mittlerweile gibt es viele Produkte, die zusätzlich Pflegewirkungen besitzen und deinem Haar Feuchtigkeit und Glanz verleihen.


Tipp 3: Feuchtigkeitsspendende Produkte

Haarshampoo
Haarshampoo

Da deinen Haaren in den Wintermonaten viel Feuchtigkeit entzogen wird, solltest du diese wieder zurückgeben. Das bedeutet, es ist sinnvoll bei deiner Produktauswahl auf Shampoos und Conditioner zurückzugreifen, die Feuchtigkeit spenden. Hier findest du ebenfalls eine Vielzahl an Produkten. Einige davon besitzen den Zusatz Feuchtigkeit an die Haare abzugeben und andere sind speziell dafür hergestellt worden. Um deine Haarpflege im Winter optimal durchzuführen, sind diese Produkte daher sehr zu empfehlen. Natürlich solltest du dabei auch auf die Verträglichkeit achten.



Tipp 4: wöchentliche Kur

Haarkur
Haarkur

Wie auch dein Körper gelegentlich Entspannung und Erholung benötigt, solltest du deinen Haaren ebenfalls eine solche Erholung gönnen. Das bedeutet, versuche deinen Haaren gelegentlich eine Styling-Pause. Ebenso ist eine wöchentliche Kur für deine Haare die ideale Erholung. Dabei solltest du gerade in den Wintermonaten darauf achten, dass die Kur viel Feuchtigkeit an deine Haare abgibt. Auch hier kannst du von den verschiedenen Herstellern die unterschiedlichsten Haarkuren finden. Bei diesen Kuren ist es wichtig, dass du auf die genaue Anwendung achtest, damit die vollständige Wirkung erzielt werden kann. Ebenso solltest du auf die Verträglichkeit sowie die Handhabung achten. Zusätzlich gibt es Kuren, die zusätzlich für bestimmte Haartypen hergestellt sind. So kannst du direkt die Kur verwenden, die zu dir, deiner Haarfarbe sowie deiner Haarstruktur passt.


Tipp 5: Haaröl


Haaröl ist ebenfalls für den Sommer als auch für den Winter geeignet. Doch gerade im Winter kann Haaröl ein echtes Wundermittel sein. Daher solltest du dieses für die Haarpflege im Winter auf jeden Fall nutzen. Haaröl sorgt dafür, dass deine Haare vor Luftfeuchtigkeit geschützt werden. Diese kann dafür sorgen, dass Frizz aufkommt. Ebenso wirkst du durch Haaröl Spliss entgegen. Gleichzeitig verleiht das Haaröl deinen Haaren einen gewissen Glanz und auch Geschmeidigkeit. Daher ist Öl für deine Haare die optimale Pflege. Auch hier findest du zahlreiche Produkte die speziell auf deine Haare abgestimmt sind.


Tipp 6: Handcreme


Bei diesem Tipp solltest du dir natürlich keine große Menge Handcreme in die Haare geben oder dieses als Ersatz für ein Haarpflegeprodukt verwenden. Hierbei handelt es sich vielmehr um einen Schnelltipp für den Winter. Gerade durch das Tragen von Mützen können sich deine Haare elektrisch aufladen. Da sich Handcreme in im Winter immer in deiner Handtasche befinden sollte, ist dies die ideale Lösung. Hierfür verteilst du etwas Handcreme in deine Händen und streichst dir anschließend sanft durch die Haare. So kannst du deine elektrischen Haare entfernen und gleichzeitig deine Haare vor der Kälte schützen.


Tipp 7: Hausmittel verwenden


Solltest du bedenken haben bezüglich Silikonen oder anderen chemischen Stoffen in den Haarpflegeprodukten, dann kannst du dir einiges auch mit herkömmlichen Hausmitteln herstellen. Besonders für Haarkuren eignen sich Hausmittel sehr gut. In den meisten Fällen hast du die benötigten Hausmittel immer zu Hause. So kannst du dir beispielsweise eine Haarkur aus den folgenden Lebensmitteln zusammenstellen:


  • Joghurt

  • Honig

  • Olivenöl

  • Eigelb


Wenn du diese Zutaten verrührst, auf deine Haare gibst und für einige Zeit einwirken lässt, kannst du deinen Haaren eine optimale Pflege geben.


Tipp 8: Flüssigkeit


Damit es deiner Gesundheit und auch deiner Haut gut geht ist viel trinken sehr wichtig. Das gilt auch, wenn du auf die Haarpflege im Winter achtest. Sobald du viel trinkst, bekommen auch deine Haare ausreichend Flüssigkeit. Das wiederrum sorgt dafür, dass deine Haare nicht austrocknen und du mit gepflegten Haaren durch den Winter kommst.

Conditioner
Conditioner

Gesunde und gepflegte Haare im Winter zu haben, ist, wie du sehen kannst einfacher als man annehmen kann. Je nachdem wie du deine Haare bereits jetzt pflegst musst du nicht unbedingt auf andere Produkte zurückgreifen. Da in sehr vielen Haarpflegeprodukten bereits darauf geachtet wird, das ausreichend Feuchtigkeit an deine Haare abgegeben wird. Zudem wirst du bereits einige Tipps, wie beispielsweise den Hitzeschutz, bereits anwenden, um deine Haare zu schützen.


Dennoch ist es hilfreich gerade in den Wintermonaten vermehrt darauf zu achten, welche Haarpflegeprodukte du verwendest. Zudem kannst du dir sicher sein, dass es dir deine Haare danken werden, wenn du gerade in den kalten Wintermonaten vermehrt auf deren Pflege achtest.


Hier findest du meine Favoriten für die Haarpflege im Winter:


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen