• Rebekka Lonczyk

Hautpflege im Winter - So klappt es

So sorgst du im Winter für schöne Haut


(Affiliate Links) Deine Haut wird im Winter sehr stark belastet. Sei es aufgrund der kalten Temperaturen, der trockenen heißen Heizungsluft in der Wohnung oder dem kalten, beißenden Wind in der Natur. Daher ist es umso wichtiger, dass du dich in der kalten Jahreszeit besonders um deine Haut kümmerst. Ich möchte dir hier zeigen, welche Pflegeprodukte du in diesem Winter benötigst und wie du diese im besten Fall anwenden kannst.


Die Pflege deiner Gesichtshaut


Auch im Winter kannst du die Haut deines Gesichtes am wenigsten durch Kleidung schützen. Daher ist hier die Pflege besonders wichtig. Da die Heizungsluft sowie die kalte Luft im Freien deine Haut austrocknen kann, ist es sinnvoll auf Feuchtigkeit zu achten. Idealerweise solltest du dich für eine Gesichtscreme entscheiden, die viel Fett enthält. Aber auch Öle in der Creme können deine Haut ideal schützen.

Gesichtscreme
Gesichtscreme

Natürlich solltest du dabei immer darauf achten, du die Creme auch verträgst. Denn je nach Hauttyp kann es durchaus vorkommen, dass du Cremes mit einem hohen Fettanteil nicht verträgst. Zudem kommt es auch auf die Dosierung an. Grundsätzlich solltest du dein Gesicht morgens und abends eincremen. Denn gerade durch das Waschen des Gesichtes sowie verschiedene Reinigungsmittel, kann die Haut bereits stark beansprucht werden. Daher ist zu diesen Zeiten die Pflege sehr wichtig. Ebenso ist es sinnvoll deine Gesichtshaut einzucremen, bevor du das Haus verlässt und deine Haut der kalten Witterung aussetzt.


Falls du in deiner Makeup trägst kannst du auf Produkte setzen, die ebenfalls einen hohen Fettanteil oder Öle besitzen. So kannst du deine Haut schützen und musst nicht auf Makeup verzichten. Doch auch hier gilt natürlich, dass du auf die Verträglichkeit achten solltest.


Die Lippenpflege

Lippenpflege
Lippenpflege

Rissige und raue Lippen sind im Winter sehr häufig zu sehen und können auch bei dir sehr schnell auftreten. Dies kann nicht nur den gesamten Look beeinflussen, sondern kann auch schmerzhaft sein. Daher ist es sinnvoll, wenn du im Winter auf die richtige Lippenpflege achtest. Hier hast du verschiedene Möglichkeiten, die du nutzen kannst. Am beliebtesten sind Pflegestifte. Diese kannst du in den verschiedenen Farbtönen, Geschmäckern und Behältern finden. Diese sind für unterwegs sehr praktisch. Du kannst diesen immer und problemlos verwenden, wenn du in benötigst. Dadurch kannst du deine Lippen zu der Zeit pflegen, wenn sie dies benötigen.

Lippenpflege
Lippenpflege

Auch sehr effektiv, aber weniger für unterwegs geeignet ist Ringelblumensalbe oder Melkfett. Dieses kannst du in Onlineshops und auch Drogeriemärkten finden. Wie du bereits an dem Namen erkennen kannst, handelt es sich hierbei um Fett. Dieses gibt deinen Lippen ausreichend Feuchtigkeit, schützt sie vor Wind und Kälte und sorgt noch dafür das du einen leichten Glanz auf die Lippen bekommst. Ebenso ist eine ausreichende Füllmenge enthalten, sodass du die Creme für eine längere Zeit verwenden kannst.


Tipp: Für eine extra Portion Pflege kannst du deine Lippen mit einer großzügigen Menge abends eincremen und die Creme/das Fett über Nacht einwirken lassen.


Die Handpflege

Handcreme
Handcreme

Auch die Hände solltest du im Winter mit ausreichend Pflege verwöhnen. Zwar trägst du sicherlich bei sehr niedrigen Temperaturen Handschuhe und kannst deine Hände dadurch vor Kälte schützen. Dennoch ist die Pflege deiner Hände nicht zu vernachlässigen. Gerade durch fehlende Handschuhe sind deine Hände der trockenen und der kalten Luft für einen längeren Zeitraum ausgesetzt. Handcreme ist daher im Winter dein bester Freund. Wie auch für die Gesichtspflege solltest du bei der Handpflege auf ausreichend Feuchtigkeit achten. Hierfür gibt es viele Handcremes, die deine Haut schützen und dir ein angenehmes Gefühl bieten können. Wenn du deine Hände besonders gut schützen möchtest, dann solltest du deine Hände morgens und auch abends eincremen. Da die meisten Tuben sehr handlich sind, kannst du die Cremes unterwegs nutzen. Dadurch kannst du deine Hände auch bei Bedarf mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen und trockene, rissige Stellen vorbeugen.


Vorteilhaft ist dabei natürlich auch, dass die meisten Handcremes einen sehr angenehmen Duft haben und du dadurch noch mehr von deiner Handcreme hast.


Die Pflege deiner Körperhaut

Bodylotion
Bodylotion

Ob im Winter oder im Sommer das Eincremen deiner Haut ist zu jeder Jahreszeit wichtig. Auch wenn deine Haut in der kalten Jahreszeit überwiegend in Kleidung verhüllt ist, solltest du nicht auf Pflege verzichten. Auch hier solltest du natürlich in erster Linie darauf achten, dass du eine Körperlotion verwendest, die du verträgst. Idealerweise sollte diese ebenfalls eine größere Menge Feuchtigkeit besitzen. Denn auch deine Körperhaut ist der trockenen Heizungsluft ausgesetzt.


Zudem muss deine Haut mit den verschiedenen Stoffen zurechtkommen. Dies kann ebenfalls dazu beitragen, dass deine Körperhaut trocken und stark beansprucht wird. Besonders nach dem Dusche ist die Pflege mit Körperlotion sehr wichtig.


Die Fußpflege


Zugegeben im Sommer zeigst du deine Füße öfter als im Winter. Vor allem da das Tragen von Sandalen im Winter mehr als unvorteilhaft ist. Dennoch ist es ratsam auch im Winter auf die Pflege deiner Füße zu achten. Unabhängig von der Pediküre ist es sinnvoll abgestorbene Haut und trockene Stellen zu behandeln. Hierfür gibt es ebenfalls ausreichend Pflegeprodukte, die du verwenden kannst.


Deine Füße werden es dir ebenfalls danken, wenn du ihnen ab und zu eine Maske gönnst. Auch hier kannst du Produkte finden, die ausreichend Feuchtigkeit spenden und somit mit der optimalen Pflege dienen können.


Hautpflege im Winter nicht vernachlässigen

Hautpflegeprodukte
Hautpflegeprodukte

Die Hautpflege im Winter ist auf vielerlei Hinsicht wichtig. Du kannst dadurch nicht nur deine Haut vor der kälte schützen, sondern dir selbst wird es besser gehen. Wenn du schon einmal trockene und rissige Lippen sowie trockene Hautstellen hattest, weißt du, dass diese sehr schmerzhaft sein können.


Daher wird es dir persönlich und auch deinem Selbstbewusstsein besser gehen, wenn du mit einer gepflegten Haut durch den Winter gehst. Natürlich ist es dabei auch wichtig, dass du die richtigen Produkte verwendest. In vielen Fällen kannst du die Pflegeprodukte, die du im Sommer verwendest, auch im Winter nutzen. Andernfalls gibt es viele Hersteller, die Pflegeprodukte für den Sommer und auch für den Winter anbieten. So musst du dir nicht zwingend etwas neues Suchen, sondern kannst bei dem bekannten bleiben.


Des Weiteren kannst du dir sicher sein, dass du durch die Pflege deiner Haut viel mehr für dich tust. Diese Pflegerituale können für Erholung sorgen, was dir dabei hilft sicher durch den Winter zu kommen.



Meine Favoriten für die Hautpflege im Winter:



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen