• Rebekka Lonczyk

Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia - Filmreview

Heute habe ich für dich ein Filmreview über ein Kinderfilm. „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ ist erst im Jahr 2022 in die Kinos gekommen. Doch bereits jetzt feiert dieser Film viele Erfolge und ist gerade bei Kindern sehr beliebt. Das liegt sicherlich auch daran, dass es bereits eine Serie gibt. Damit du eine kleine Vorstellung hast, worum es in dem Film geht, möchte ich dir hier einige Informationen geben. Dabei habe ich natürlich berücksichtigt, dass es sich um einen Kinderfilm handelt.


Die Handlung


Wer die Serie bereits kennt, der wird von der Handlung im Film nicht überrascht sein. Mia ist ein Waisenkind. Sie hat von ihren Eltern ein Armband sowie ein Buch vererbt bekommen. Bei beiden handelt es sich um magische Gegenstände, die sie in eine Welt transportieren, die ebenfalls von magischen Wesen bewohnt wird. Allerdings leben in dieser Welt nicht nur nette Lebewesen, sondern auch dunkle magische Gestalten.


Mia besucht während der Ferien ihren Großvater, um ihr altes Familienhaus aufzuräumen und zu entrümpeln. Als ihr Armband aufleuchtet, wird sie in die Welt nach Centopia gerufen. Dort muss sie ihren Elfenfreunden dabei helfen, die Bewohner zu retten.


Wann ist „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ erschienen?


Der Kinderfilm ist am 26.05.2022 in den deutschen Kinos erschienen. Derzeit kannst du dir den Film dort auch noch ansehen. Daher ist „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ noch nicht zum Kauf auf den verschiedenen Streamingdiensten verfügbar. Sobald sich das ändert, werde ich es natürlich hier in diesem Artikel angeben.


Die Atmosphäre in dem Film


Bei der Atmosphäre muss ich natürlich berücksichtigen, dass es sich um einen Kinderfilm handelt. „Mia and Me“ ist kein düsterer Film. Für einen Erwachsenen kommt beim Schauen auch keine Spannung auf. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass der Film für Kinder einen Spannungsbogen besitzt.


Hin und wieder kommen auch einige lustige Szenen vor. Die Bilder sind sehr bunt und schön gestaltet. Ich kann daher nachvollziehen, dass Kinder diesen Film mögen.


Welche Schauspieler sind in dem Film zu sehen?


Da es sich bei „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ um einen Animationsfilm handelt, kannst du nicht wirklich Schauspieler sehen. Doch bevor es um die Welt von Centopia geht, sind auch einige Echtszenen vorhanden.


Was ich persönlich gut finde, ist das die Schauspieler aus der Serie in dem Film mitspielen. Dadurch ist es meiner Meinung nach für Kinder einfacher.


So kannst du die folgenden Schauspieler in dem Film sehen:


  • Margot Nuccetelli als Mia


Doch am interessantesten könnten dabei die deutschen Synchronstimmen sein. Die folgenden Schauspieler haben ihre Stimme für den Film geliehen:


  • Gedeon Burkhard

  • Rick Kavanian

  • Mike Singer


Welche Länge hat der Film?


Kinderfilme haben bekanntlich eine sehr angenehme Länge. Besonders da die Aufmerksamkeitsspanne bei Kindern nicht immer sehr groß ist. „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ hat eine angenehme Filmlänge von 1 Stunde und 22 Minuten.


Da die meisten Kinder allerdings durch die Farben, die Geschichte und die Figuren sehr fasziniert sein werden, kommt es dem Kind sicherlich nicht zu lange vor.


Für welches Alter ist „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ geeignet?


Der Film hat eine FSK ab 0. Allerdings würde ich persönlich sagen, dass Kinder ab einem Alter von 5 Jahren diesen Film schauen können. Vorher könnten sie zum einen die Geschichte nicht verstehen und zum anderen könnten sie mit der Fantasie etwas überfordert sein.


Muss man die Serie kennen?


Vor dem Film „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ ist bereits eine Serie vorhanden. Es ist daher verständlich, sich die Frage zu stellen, ob die Serie für den Film relevant ist. Persönlich finde ich, dass es nicht schaden kann, sich die Serie vorher anzusehen. Es gibt einige Gemeinsamkeiten zwischen dem Film und der Serie. Allerdings denke ich, dass gerade Kinder nicht zwingend die Serie kennen müssen.


Gerade wenn es um die Vorgeschichte von Mia geht, wird dies in dem Film nicht wirklich näher beleuchtet. Allerdings wird in der Serie etwas mehr darauf eingegangen.


Falls du dir die Serie ansehen möchtest, dann kannst du diese hier finden (*):


Mia and Me Staffel 1

Mia and Me Staffel 2

Mia and Me Staffel 3



Ist „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ ein empfehlenswerter Kinderfilm? - Meine Meinung


Kommen wir nun zu meiner Meinung. Dabei muss ich sagen, dass es schwer ist, einen Kinderfilm als Erwachsener zu bewerten. Dennoch versuche ich es aus der Sicht eines Kindes zu betrachten. Mit diesem Hintergedanken finde ich, dass der Film wirklich zu empfehlen ist. Besonders die vielen Farben sowie die Fantasie ist sehr gut gemacht. Auch die Figuren, die in dem Film gezeigt werden, sind gerade für diese Altersgruppe sehr gut gewählt.


Es geht um Elfen und Einhörner, die zusätzlich magische Kräfte haben.


Auch was die Handlung angeht, finde ich, dass nichts dabei ist, was ein Kind nicht sehen sollte. Natürlich hat Mia eine eher traurige Vorgeschichte. Doch wenn dein Kind bereits andere Kinderfilme gesehen hat, ist es sicherlich an solche Situationen gewöhnt. (Wir wissen alle, von welchen Kinderfilmen ich spreche).


Kommen wir nun zu einer erwachsenen Meinung zu dem Film. Die Animationen sind meiner Meinung nach sehr gut gemacht. Diese sind denen der Serie sehr ähnlich. Auch die Synchronstimmen passen sehr gut zu den einzelnen Figuren. Was allerdings die schauspielerische Leistung der Darsteller, also nicht der Animationen, angeht, bin ich persönlich nicht überzeugt. Einige Dinge sind wirklich sehr überzogen. Allerdings fällt das einem Kind nicht wirklich auf.


Die Kamera ist bei den „Echtszenen“ sehr ruhig. Auch die Geschichte selbst wird gut erzählt, sodass man dieser ideal folgen kann. Zudem finde ich, dass die Mischung aus „Echtfilm“ und Animation sehr gut gemacht wurde. Da es hauptsächlich um die Geschichte in Centopia geht, sind diese Szenen für einen längeren Zeitraum zu sehen.


Dadurch, dass der Film für Kinder geeignet sind, kannst du wenige Details finden, die einem Erwachsenen wichtig sind. „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ ist wirklich auf Kinder ausgelegt. Besonders im Inhalt und in den Handlungen der Darsteller ist dies sehr deutlich zu erkennen. Auch visuell finde ich, dass der Film optimal auf Kinder ausgelegt ist.


Ich finde, dass es sich bei „Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia“ um einen gelungenen Kinderfilm handelt mit vielen Animationen, bunten Bildern und ansprechenden Figuren.



Hier findest du noch andere Artikel von "Mia and Me", die vielleicht interessant sein könnten (*):








 

Über mich:

Ich bin Rebekka, Texterin und Bloggerin aus Hessen. Neben meiner Selbstständigkeit freue ich mich immer darauf in meinem Blog Erfahrungen und interessante Themen aufzuschreiben und mit euch zu teilen.



 


(*) Produkte die ich mit einem * gekennzeichnet habe enthalten einen direkten externen Link zu den entsprechenden Produkten. Somit kannst du dir Zeit für das Suchen der Produkte sparen. Für dich entstehen bei einem Kauf über diesen Link keine zusätzlichen Kosten. Allerdings erhalte ich bei einem Kauf eine Provision.


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen