top of page
  • AutorenbildRebekka Lonczyk

Kokos-Spinat-Smoothie


Ich habe morgens nicht wirklich Zeit und auch nicht die Lust mir Frühstück zuzubereiten. Da ich gerne neben der Arbeit frühstücke, möchte ich gleichzeitig auch wenig aufräumen müssen. Zusätzlich sollte es auch ein gesundes Frühstück sein, denn gerade zu später Stunde fange ich gerne mal mit kleinen Naschereien an. Daher brauchte ich einen gesunden Smoothie, den ich zum Frühstück trinken kann.


Das bedeutet, der Frühstücks-Smoothie sollte einige Zutaten enthalten, die nicht nur viele Vitamine enthalten, sondern auch lecker sind. Gleichzeitig ist es mir wichtig, dass ich den Smoothie auch am Vortag zubereiten kann. Gesagt, getan. Ich habe einige Gemüse- und Obstsorten herausgesucht, die zusammenpassen könnten und viele Vitamine enthalten. Natürlich sollte der Smoothie auch leicht sättigend sein, denn dieser soll ja mein Frühstück sein.


Kokos-Spinat-Smoothie


Die Zutaten


Damit auch du den Smoothie zubereiten kannst, habe ich dir hier die benötigten Zutaten aufgeschrieben:

  • 1 Apfel

  • 1 Limette

  • 1 Kiwi

  • 200 ml Pfirsichnektar

  • 80 g Babyspinat

  • 200 ml Kokosmilch


Die Zubereitung:


Der Smoothie ist eigentlich schnell zubereitet und du musst nicht viel Zeit einplanen. Du kannst den Smoothie mit einem Pürierstab, einem Mixer oder einem Smoothie-Maker zubereiten.


  1. Den Apfel entkernen und würfeln. Die Kiwi schälen und klein schneiden. Den Babyspinat waschen. Die Limette auspressen.

  2. Den Apfel mit dem Babyspinat sowie der Kiwi und dem Limettensaft in einen hohen Behälter oder Mixer geben.

  3. Danach die Kokosmilch und den Pfirsichnektar hinzugeben und alles pürieren.


Du kannst den fertigen Smoothie bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ich finde allerdings, dass der Smoothie am besten schmeckt, wenn du diesen über Nacht im Kühlschrank ziehen lässt und am nächsten Morgen servierst. Durch die Kokosmilch sind allerdings in dem Smoothie kleinere Stücke enthalten. Wenn du dies nicht magst, dann kannst du die Kokosmilch auch durch ein Sieb in den Mixer geben.


Schreibe mir gerne in die Kommentare, wenn du diesen Smoothie ausprobiert hast und wie er dir geschmeckt hat. Ich freue mich auf deine Erfahrung. Unten nach dem Beitrag kannst du das Smoothie-Rezept als PDF-Datei zum Ausdrucken finden.


Kokos-Spinat-Smoothie

Kokos-Spinat-Smoothie
.pdf
Download PDF • 212KB


 

Über mich:

Ich bin Rebekka, Texterin und Bloggerin aus Hessen. Neben meiner Selbstständigkeit freue ich mich immer darauf in meinem Blog Erfahrungen und interessante Themen aufzuschreiben und mit euch zu teilen.


 


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page